logo.png

Produkte: Flachdach

SPENGLEREI · GLASEREI

 

Flachdächer erfreuen sich seit mehreren Jahrzehnten steigender Beliebtheit und sind heute aus der modernen Architektur kaum mehr wegzudenken. Damit ein Flachdach dauerhaft seine Funktion erfüllen kann, sind eine sorgfältige Planung und Errichtung unbedingt erforderlich.

Es gibt verschiedene Varianten der Ausführung:

  • Warmdach (nicht belüftetes Dach)

  • Kaltdach (belüftetes Dach)

  • Umkehrdach mit außenliegender Wärmedämmung

Am häufigsten wird ein sogenannter Warmdachaufbau ausgeführt. Bei dieser Variante ist die Beachtung der Bauphysik besonders wichtig, damit die Konstruktion von außen UND von innen trocken bleibt.

Verantwortlich für eine Trockenheit von innen ist im wesentlichen die Dampfsperre oder Dampfbremse, deren sorgfältige Verlegung und Anbindung an alle Durchbrüche maßgeblich ist. Wird die Dampfsperre nicht korrekt verlegt, kann warme und feuchte Raumluft in den Dachaufbau eindringen, kondensiert an kalten Flächen und dringt schlussendlich als Wasser wieder nach innen vor. Die dabei entstehenden Wassermengen sind nicht zu unterschätzen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die vollflächige, lückenlose Verlegung der Wärmedämmung. Diese verhindert, dass die Wand- und Deckenflächen innen soweit abkühlen, dass sich Schimmel bilden kann. Je höher die Wand- und Deckentemperaturen sind, desto behaglicher ist auch das Wohnraumklima. Je besser die Wärmedämmung ist, desto niedriger sind natürlich auch die Heizkosten.

Bei der Dachabdichtung eines Flachdaches gibt es verschiedene Produktvarianten. Hier sollte von Fall zu Fall entschieden werden, was am besten für die jeweilige Anwendung geeignet ist. Die Möglichkeiten reichen von Produkten auf Bitumenbasis über verschiedene Kunststoffe bis hin zu Kautschuk und Flüssigkunststoffen. Teilweise werden heute auch Produktarten kombiniert, um dadurch die positiven Eigenschaften beider Teile optimal zu nutzen. Bei der Abdichtung ist generell auf eine regen- und schneesichere Einbindung aller Dachdurchbrüche Wert zu legen.


Hier einige Vorteile, die für ein Flachdach mit Abdichtung sprechen würden:

  • Das Dach hat nur ein geringes Eigengewicht

  • Man kann das Flachdach zum Beispiel zur Errichtung von Dachterrassen nutzen oder eine begrünte Fläche anlegen

  • die Aufstellung und Nutzung für technische Aggregate ist bei einem Flachdach leichter gegeben (z.B. Klimageräte, Photovoltaikanlagen)

  • die gestalterische Möglichkeit im Grundriss ist individueller und man kann eventuell spätere Erweiterungen vornehmen

  • Kostengünstige Bauvariante

  • Unterschiedliche Dachkonstruktionen realisierbar

Flachdächer sollten regelmäßig gewartet werden. Der Wartungsintervall richtet sich nach dem Standort des Daches, so ist zum Beispiel bei einem Hausbau im Wald oder am Waldrand mit einem höheren Wartungsaufwand zu rechnen, als mitten in der Stadt. Nur bei entsprechender Wartung in Verbindung mit qualitativ hochwertiger Errichtung ist die Langlebigkeit eines Flachdaches sichergestellt. Unser Unternehmen bietet daher auch Wartungsverträge für neue und bestehende Dächer an.