logo.png

Das Unternehmen: Über uns

SPENGLEREI · GLASEREI

 

Die Firma Raischauer GmbH ist ein Familienunternehmen, welches unter diesem Namen seit über 100 Jahren besteht. Mit Ing. Stefan Schüppel wird das Unternehmen nun in vierter Generation als Spenglerei und Glaserei geführt.

1905 bis 1953: Ludwig und Aloisia Raischauer

Im Jahr 1905 übernahm Ludwig Raischauer den Spenglerbetrieb von seinem Ziehvater Rudolf Köstenbauer in der Marburgerstraße. Da der Standort bereits damals zu klein war, wurde im Jahre 1911 der langjährige Firmensitz am Hauptplatz in Weiz angekauft. Hier wurde in den ersten Jahren insbesondere das selbst hergestellte Geschirr aus verzinktem oder verzinntem Stahlblech verkauft. Zu den hergestellten Artikeln zählten weiter auch Waschkessel, Schmalzdosen, Gießkannen und Sägespäneöfen.

1953 bis 1983: Rudolf und Christine Schüppel

Christine Raischauer, eine der Töchter von Ludwig und Aloisia Raischauer, heiratete im Jahre 1942 den aus Sachsen stammenden Rudolf Schüppel. Nach Ende des zweiten Weltkriegs begann Rudolf Schüppel eine Lehre bei Ludwig Raischauer. Leider verstarb der Schwiegervater bereits ein Jahr später, und Aloisia Raischauer führte das Unternehmen als Witwenbetrieb weiter. Nach Abschluss beider Meister-prüfungen übernahm Rudolf Schüppel mit seiner Frau Christine 1953 den Betrieb. Das Warensortiment wurde in dieser Zeit auch um Porzellangeschirr erweitert. Weiters erfolgte eine Erweiterung des Geschäftslokals und der Werkstätten am Hauptplatz.

1983 bis 2009: Ludwig und Renate Schüppel

1963 begann Ludwig Schüppel, Sohn von Rudolf und Christine Schüppel, eine Lehre zum Spengler bei der Firma Csamay in Gleisdorf. Nach erfolgreich abgelegter Gesellenprüfung übersiedelte er 1966 ins heimische Unternehmen und absolvierte dort die Glaserlehre. 1972 bzw. 1973 legte er die Meisterprüfung für Spengler und Glaser ab. In dieser Zeit wurde das Unternehmen um den Standort in der Feldgasse 3 erweitert. Als 1983 Rudolf und Christine Schüppel in Pension gingen, übernahm Ludwig Schüppel mit seiner Gattin Renate, welche 1984 in die Firma eintrat, das Unternehmen.

2009 bis heute: Ing. Stefan Schüppel

Nach seiner Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur in der HTBLA Weiz trat Stefan Schüppel, der ältere Sohn von Ludwig und Renate Schüppel, in das Familienunternehmen ein und legte in der Zeit die Facharbeiterprüfung für Spengler und Glaser sowie die Meisterprüfung für das Glaserhandwerk ab. Mit der Pensionierung von Ludwig Schüppel im Jahr 2009 übernahm Ing. Stefan Schüppel die Leitung des Unternehmens und verlegte den Firmensitz in die Feldgasse.